• weiberstreik_logo
  • weiberstreik_bild1
  • weiberstreik_bild2
  • weiberstreik_bild3

 

Das Thema von Aristophanes bekanntestem Lustspiel „Lysistrata“ ist immer noch aktuell:
Der ewige sinnlose Drang der Männer, zu kämpfen und Kriege zu führen, brachte schon im alten Athen die Frauen in Rage. Unter der Führung der ebenso klugen wie energischen Lysistrata übernehmen die Frauen die Macht zu Hause, während die Männer wieder einmal ihre Kraft im nutzlosen Kriegsspiel vergeuden. Als die Männer zurückkehren, finden sie die Burg samt Waffen und Staatsschatz von den Frauen besetzt. Aber was noch viel schlimmer ist: Auch in den Ehebetten ist Krieg angesagt, denn die Frauen haben beschlossen, sich den Männern so lange zu verweigern, bis diese ihrer Kampfeslust abschwören. Dass dieser Liebesentzug zu allerlei Spannungen führt und die Gefühle auf beiden Seiten manchmal kaum zu bremsen sind, lässt sich denken.

Karten gibt es wie immer über okTicket.

+++